Python kurz und gut

Hier gibt es Informationen zu Python. Es ist eine einfache Auflistung mit Informationen zu Themen wie Fachbegriffen, Funktionen uvm.

Fachbegriffe ( Durch einen Klick auf die erste Zeile kann alphabetisch sortiert werden ) :

NamerErläuterungBeispiel
IntegerArt einer Zahlendarstellung, ganze Zahlen5
FliesskommazahlenDezimalzahlen5.0
AusdruckEin Ausdruck besteht aus Werten, die durch Operatoren verbunden sind, um daraus einen neuen Wert zu bilden, der im Code verwendet werden kann.2+2
Ziffern sin Werte, das Rechenzeichen ist der Operator, 2+2 ist der Ausdruck
Operatorsind Rechenzeichen+ - * /
Anweisungensind Befehle, die eine Aktion durchführen, werden nicht zu einem Wert ausgewertetimport
FunktionEine Art Miniprogramm im Programmprint()
FlusssteuerungsanweisungenAnweisungen können nach bestimmten Bedingungen in einer Schleife ausgeführt werdenif, for, while
Schleifenes wird der Code wiederholt ausgeführtfor x in range (6):
IterationEin Schleichendurchlauf
Boolscher WertÜberprüfung der WahrheitTrue , False - wichtig: es muss gross geschrieben werden
Vergleichsoperator!ERROR! illegal character '!'
BedingungIst ein Ausdruck, der 2 Werte mit einem Vergleichsoperator verbindet und zu einem boolschen Wert ausgewertet wird.if - Anweisung
Flussdiagrammzeigt den Ablauf eines Programms in visualer Version
WahrheitstabelleEine Wahrheitstabelle oder Wahrheitstafel, auch Wahrheitswert-Tabelle oder Wahrheitsmatrix genannt, ist eine tabellarische Aufstellung des Wahrheitswertverlaufs einer logischen Aussage.
TupelTupel ist eine unveränderliche Liste.
Tupel sind zwei Datenstrukturen in Python, mit deren Hilfe man Daten zu einer Einheit zusammenfassen kann. Tupel sind unveränderbare Datenobjekte. Während die Datenstruktur "Liste" einen schreibenden Zugriff erlaubt (Listenelemente können also durch andere ersetzt werden), ist ein solcher schreibender Zugriff bei Tupeln nicht möglich.

tupel = ('Freitag', (13, 'Januar', 2018) )

 

name=“Michi Monster“
print (name.upper()) #in Großbuchstaben
print (name.lower()) #in Kleinbuchstaben
first_name=“michi“
last_name=“Monster“
full_name= first_name + „“+last_name
print(„Hallo,“ + full_name.title() + „!“) #title=Anfangsbuchstaben gross
leerzeichen_weg=‘ pythonmitleerzeichen.‘
leerzeichen_weg=leerzeichen_weg.rstrip() #leerzeichen rechts weg
leerzeichen_weg=leerzeichen_weg.lstrip() #leerzeichen links weg
leerzeichen_weg=leerzeichen_weg.strip() #leerzeichen beidseits weg
print (leerzeichen_weg)

age=30
message=“Happy“+str(age)+“rd Birthday“ #funktion str zur Kennzeichnung des string
cars=[‚zukki‘,’bmw‘,’mercedes‘,’trabbi‘]
cars.sort() # alphabetisch sortieren

len(cars) # länge der liste
numbers=list(range(1,6)) #numerische liste erstellen
digits=[1,2,8,5,7]
print(min(digits))
print (max(digits))
print(sum(digits))

 

Die if-Anweisung ist eine Bedingung und wird zu True (wahr)  oder False (Falsch)  ausgewertet.

Integer in String umwandeln:

 
Integer in String umwandeln
Beim Programmieren mit Python wird ein Integer für eine Ganzzahl verwendet. Manchmal muss man diesen jedoch in eine Zeichenkette umwandeln. Etwa wenn man den Integer (beispielsweise als Zahl) in eine Datei schreiben möchte.
  • Einen Integer können Sie ganz einfach mit der Funktion „str()“ in einen String umwandeln. In die Klammern schreiben Sie einfach eine Variable oder eine Ganzzahl. Wenn die Variable „a“ etwa den Wert 3 besitzt, können Sie diesen Wert mit der Funktion „str(a)“ (ohne Anführungszeichen) als String ausgeben.
  • Das ganze funktioniert jedoch auch umgekehrt: Mit dem Befehl „int()“ wird ein Wert als Integer ausgegeben.
  • Außerdem sehr praktisch ist die Funktion „float()“. Damit können Sie einen Integer oder String in eine Gleitkommazahl verwandeln.