Hílfe für Soundprobs unter Gentoo

here /home/michi # dmesg | grep sound
[    0.993567] udevd[1479]: ctx=0x55f4440f6d80 path=/lib/modules/4.19.97-gentoo/kernel/sound/pci/hda/snd-hda-codec.ko error=No such file or directory
[    0.994849] udevd[1479]: ctx=0x55f4440f6d80 path=/lib/modules/4.19.97-gentoo/kernel/sound/pci/hda/snd-hda-codec.ko error=No such file or directory
[    5.395459] input: HDA Intel PCH Front Mic as /devices/pci0000:00/0000:00:1f.3/sound/card0/input9
[    5.395484] input: HDA Intel PCH Rear Mic as /devices/pci0000:00/0000:00:1f.3/sound/card0/input10
[    5.395506] input: HDA Intel PCH Line as /devices/pci0000:00/0000:00:1f.3/sound/card0/input11
[    5.395530] input: HDA Intel PCH Line Out as /devices/pci0000:00/0000:00:1f.3/sound/card0/input12
[    5.395551] input: HDA Intel PCH Front Headphone as /devices/pci0000:00/0000:00:1f.3/sound/card0/input13

Moin Allerseits. Ich bekomme keinen Sound unter Linux Gentoo. Ich habe mal alle Infos , die mir eingefallen sind, abgerufen. Falls Jemand noch eine braucht bitte Kontakt aufnehmen. Über Facebook oder hier:

here /home/michi # su michi                                                                                                                              
michi@here ~ $ groups                                                                                                                                    
wheel audio plugdev                                                                                                                                      
michi@here ~ $ speaker-test -c 2 -D front                                                                                                                

speaker-test 1.2.2                                                                                                                                      

Wiedergabe-Gerät ist front                                                                                                                               
Stream-Parameter sind 48000 Hz, S16_LE, 2 Kanäle                                                                                                         
Verwende 16 Oktaven rosa Rauschen                                                                                                                        
Rate ist 48000 Hz (angefordert: 48000 Hz)                                                                                                                
Puffergröße von 64 bis 16384                                                                                                                             
Periodengröße von 32 bis 8192                                                                                                                            
Verwende maximale Puffergröße 16384                                                                                                                      
Perioden = 4                                                                                                                    
gesetzt: period_size = 4096                                                                                                                              
gesetzt: buffer_size = 16384                                                                                                                             
 0 - Front Left                                                                                                                             
 1 - Front Right                                                                                                                                
Zeit pro Periode = 5,632531                                                                                                                              
 0 - Front Left                                                                                                                             
 1 - Front Right                                                                                                                                
Zeit pro Periode = 5,972964                                                                                                                              
 0 - Front Left                                                                                                                             
          
here /home/michi # cat /proc/asound/cards
 0 [PCH            ]: HDA-Intel - HDA Intel PCH
                      HDA Intel PCH at 0xf7120000 irq 125
here /home/michi # lspci | grep -i audio
00:1f.3 Audio device: Intel Corporation 200 Series PCH HD Audio
here /home/michi # 
here /home/michi # /etc/init.d/alsasound status
 * status: started
here /home/michi # lsusb
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID 05e3:0751 Genesys Logic, Inc. microSD Card Reader
Bus 001 Device 005: ID 046d:c016 Logitech, Inc. Optical Wheel Mouse
Bus 001 Device 007: ID 046a:b090 Cherry GmbH Keyboard
Bus 001 Device 002: ID 1a40:0101 Terminus Technology Inc. Hub
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub
here /home/michi # lspci
00:00.0 Host bridge: Intel Corporation 8th Gen Core Processor Host Bridge/DRAM Registers (rev 0d)
00:02.0 VGA compatible controller: Intel Corporation UHD Graphics 630 (Desktop 9 Series) (rev 02)
00:14.0 USB controller: Intel Corporation 200 Series/Z370 Chipset Family USB 3.0 xHCI Controller
00:16.0 Communication controller: Intel Corporation 200 Series PCH CSME HECI #1
00:17.0 SATA controller: Intel Corporation 200 Series PCH SATA controller [AHCI mode]
00:1c.0 PCI bridge: Intel Corporation 200 Series PCH PCI Express Root Port #5 (rev f0)
00:1d.0 PCI bridge: Intel Corporation 200 Series PCH PCI Express Root Port #11 (rev f0)
00:1d.3 PCI bridge: Intel Corporation 200 Series PCH PCI Express Root Port #12 (rev f0)
00:1f.0 ISA bridge: Intel Corporation Device a2ca
00:1f.2 Memory controller: Intel Corporation 200 Series/Z370 Chipset Family Power Management Controller
00:1f.3 Audio device: Intel Corporation 200 Series PCH HD Audio
00:1f.4 SMBus: Intel Corporation 200 Series/Z370 Chipset Family SMBus Controller
03:00.0 Ethernet controller: Realtek Semiconductor Co., Ltd. RTL8111/8168/8411 PCI Express Gigabit Ethernet Controller (rev 15)
here /home/michi # 

traceroute command not found

Traceroute ist ein Computerprogramm, das ermittelt, über welche Router und Internet-Knoten IP-Datenpakete bis zum abgefragten Rechner gelangen. Traceroute ist der Befehl unter Linux für das tracert unter Windows.

traceroute im xterm

Sollte unter Linux Gentoo die Meldung tracerout command not found kommen muss das Paket traceroute noch installiert werden.

#emerge -av traceroute

apache2: Syntax error on line 153 of /etc/apache2/httpd.conf

Grundinfos zur Installation und Konfiguration von Apache gibt es hier

here /home/michi # /etc/init.d/apache2 start
 * apache2 has detected an error in your setup:
apache2: Syntax error on line 153 of /etc/apache2/httpd.conf: Syntax error on line 4 of /etc/apache2/modules.d/70_mod_php.conf: Cannot load modules/libphp5.so into server: /usr/lib64/apache2/modules/libphp5.so: cannot open shared object file: No such file or directory
 * ERROR: apache2 failed to start

Diese Fehlermeldung tritt auf weil der Apache nach PHP 5 sucht. Ich hatte aber nur PHP7 installiert. Die installierte Verision von PHP kann wie folgt überprüft werden:

here /home/michi # eselect php list apache2
  [1]   php7.4 *

https://forums.gentoo.org/viewtopic-t-1112438.html

Ein evtl. weiterer Fehler beim Aufruf einer Datei:

Not Found

The requested URL was not found on this server.
Apache Server at localhost Port 80

Der Apache wurde anscheinend gestartet aber die Datei nicht gefunden.Apache ist der meistgenutzte Webserver im Internet. Er ist flexibel konfigurierbar und über eine Vielzahl von Modulen erweiterbar.

In Kombination mit MySQL und PHP oder Perl oder Python spricht man dann von einen LAMP-Server (Linux, Apache, MySQL und P wie PHP, Perl oder Python).

Überprüfen ob der Apache aktiv ist :

michi@here ~/arbion $ /etc/init.d/apache2 status
 * status: started

Sollte er nicht aktiv sein kann er über die Option start gestartet werden.

michi@here ~/arbion $ /etc/init.d/apache2 start

Die zentrale Konfigurationsdatei des Server ist apache2.conf im Verzeichnis /etc/apache2. Diese muss in der Regel allerdings nicht bearbeitet werden, da zusätzliche Konfigurationen in separaten Dateien angelegt werden können.

michi@here / $ cd /etc/apache2/
michi@here /etc/apache2 $ ls -all
insgesamt 40
drwxr-xr-x  4 root root  4096 28. Mär 11:57 .
drwxr-xr-x 86 root root  4096  2. Mai 13:35 ..
-rw-r--r--  1 root root  6491 28. Mär 11:57 httpd.conf
-rw-r--r--  1 root root 13064 28. Mär 11:57 magic
drwxr-xr-x  2 root root  4096 12. Apr 15:08 modules.d
drwxr-xr-x  2 root root  4096 28. Mär 11:57 vhosts.d

Es ist sinnvoll eine eigene Gruppe für den Apache anzulegen. Die derzeit vorhandenen Gruppen können wie folgt abgerufen werden:

here /var/www/localhost/htdocs # groups
root bin daemon sys adm disk wheel floppy tape video

Die Inhalte für den Server werden in einem als „document root“ bezeichneten Verzeichnis abgespeichert. Dies bedeutet, dass der Apache Webserver dort nach den auszuliefernden Dateien schaut. Bei Apache 2.4 lautet das Verzeichnis:

  • /var/www/html/

Legt man dort Dateien ab, so können diese mit

http://localhost/ bzw. http://SERVER-IP_ODER_NAME/

sudo groupadd www
sudo adduser BENUTZERNAME www
sudo chgrp www /var/www/html
sudo chmod g+w /var/www/html
sudo find /var/www/html -type d -exec chmod g+s {} \;  

Windows is hibernated, refused to mount.

here / # mount /dev/sda5 /mnt/win/
Windows is hibernated, refused to mount.
The disk contains an unclean file system (0, 0).
Metadata kept in Windows cache, refused to mount.
Falling back to read-only mount because the NTFS partition is in an
unsafe state. Please resume and shutdown Windows fully (no hibernation
or fast restarting.)

Übersetzung: Windows befindet sich im Ruhezustand und kann nicht gemountet werden.
Die Festplatte enthält ein unreines Dateisystem (0, 0).
Metadaten im Windows-Cache gespeichert, nicht gemountet.
Zurückgreifen auf schreibgeschütztes Mounten, da sich die NTFS-Partition in einem befindet
unsicherer Zustand. Bitte setzen Sie Windows vollständig fort und fahren Sie es herunter (kein Ruhezustand
oder schneller Neustart.)

Bitte überprüfen ob ntfs3g installiert ist

Sie müssen Windows Fast Startup deaktivieren, da dadurch eine Datei c: \ hiberfil.sys erstellt wird, die dieses Problem verursacht. Gehen Sie zu Energieoptionen und deaktivieren Sie „Schnellstart einschalten“.

Anleitung: Schnellstart unter Windows 10 deaktivieren

Öffnen Sie als erstes die Systemsteuerung unter Windows 10. In der Kategorie „System und Sicherheit“ finden Sie die „Energieoptionen“. Klicken Sie links auf die Option „Auswählen, was beim Drücken des Netzschalters geschehen soll

additional binary format skipped

Der Kernel blieb beim Booten hängen und brachte die Meldung „Mounting misc binaryx format filesystem…“ Kein Fehler aber er machte eben nicht weiter.

Fehler beim Booten binary format skipped

binfmt_misc ist eine Funktion des Linux-Kernels, mit der beliebige ausführbare Dateiformate erkannt und an bestimmte User Space-Anwendungen wie Emulatoren und virtuelle Maschinen übergeben werden können. Es ist eines von mehreren Binärformat-Handlern im Kernel, die an der Vorbereitung eines User-Space-Programms für die Ausführung beteiligt sind .

Die ausführbaren Formate werden über die Dateisystemschnittstelle des Spezialdateisystems binfmt_misc registriert (normalerweise unter einem Teil von / proc bereitgestellt). Dies erfolgt entweder direkt durch Senden spezieller Sequenzen an die Datei register procfs oder mithilfe eines Wrappers wie Debian-basierten Distributionen binfmt-support package oder systemds systemd-binfmt.service

Mit dem Kernelmodul binfmt_misc, das in den Versionen 2.1.43 und höher des Linux-Kernels enthalten ist, können Systemadministratoren Interpreter für verschiedene Binärformate basierend auf einer magischen Zahl oder ihrer Dateierweiterung registrieren und den entsprechenden Interpreter aufrufen, wenn eine übereinstimmende Datei vorhanden ist ausgeführt wird.


Sicherstellen, dass der Kernel Ihres PCs binfmt_misc unterstützt

Um zu überprüfen, ob in Ihrem aktuellen Kernel die erforderliche Unterstützung für binfmt_misc bereits konfiguriert ist, gehen Sie wie folgt vor:

root@gentoo-pc ~ # modprobe configs &>/dev/null
root@gentoo-pc ~ # zgrep CONFIG_BINFMT_MISC /proc/config.gz

Wenn dies CONFIG_BINFMT_MISC = y (bevorzugt) oder CONFIG_BINFMT_MISC = m zurückgibt, haben Sie bereits die erforderliche Option ausgewählt und sollten jetzt zum nächsten Abschnitt unten springen.

Andernfalls müssen Sie die Option konfigurieren, Ihren Kernel neu erstellen und anschließend neu starten.

Wenn Sie genkernel verwenden, geben Sie Folgendes ein:

root@gentoo-pc ~ # genkernel <your normal genkernel options> --menuconfig

Wenn Sie Ihre Kernel lieber manuell erstellen möchten, stellen Sie sicher, dass Sie eine aktuelle Version des Kernel-Quellbaums in / usr / src / linux haben, und geben Sie dann Folgendes ein:

root@gentoo-pc ~ # cd /usr/src/linux
root@gentoo-pc /usr/src/linux # make distclean
root@gentoo-pc /usr/src/linux # zcat /proc/config.gz > .config
root@gentoo-pc /usr/src/linux # make olddefconfig
root@gentoo-pc /usr/src/linux # make menuconfig

Navigieren Sie nach dem Start des Konfigurationstools zur Kategorie Executable file formats / Emulations (Ausführbare Dateiformate / Emulationen) , geben Sie sie ein und wählen Sie die Option Kernel-Unterstützung für MISC-Binärdateien aus (durch Drücken von y; setzt dabei CONFIG_BINFMT_MISC = y in der Kernel-Konfigurationsdatei):

Turning on the kernel option BINFMT_MISC

Beachten Sie, dass Sie diese Option bei Bedarf auch modularisieren können, ich empfehle jedoch, sie einzubauen. Wenn dies erledigt ist, beenden Sie das Tool, indem Sie viermal auf Esc drücken, und drücken Sie dann y, wenn Sie gefragt werden, ob Sie Ihre neue Konfiguration speichern möchten.

Das Tool wird dann beendet. Wenn Sie entweder das Buildkernel- oder das Genkernel-Skript verwenden, sollte der Kernel automatisch erstellt und installiert werden. Wenn Sie jedoch manuell arbeiten, müssen Sie dies selbst starten:

root@gentoo-pc /usr/src/linux # make
root@gentoo-pc /usr/src/linux # make modules_install
root@gentoo-pc /usr/src/linux # make install
root@gentoo-pc /usr/src/linux # cd
root@gentoo-pc ~ #

Nachdem der neue Kernel erfolgreich erstellt und installiert wurde, starten Sie ihn neu, um ihn zu verwenden.

Forbidden You don’t have permission to access this resource.Server unable to read htaccess file, denying access to be safe Apache Server at localhost Port 80

Forbidden

You don’t have permission to access this resource.Server unable to read htaccess file, denying access to be safe


Apache Server at localhost Port 80

In diesem Fall gibt es ein Rechteproblem in der Konfiguration des Apache
Häufig versucht man auf Dateien im Verzeichnis zuzugreifen die vom Root konfiguriert wurde aber für die User nicht freigegeben wurde. Das kann durch chmod geändert werden. Als root chmod 777 ausführen gibt die Dateien frei.

michi@localhost ~ $ cd /var/www/localhost/htdocs/
michi@localhost /var/www/localhost/htdocs $ ls -all
insgesamt 24
drwxrwxrwx 2 michi root 4096 28. Mär 16:17 .
drwxr-xr-x 3 root  root 4096 28. Mär 11:57 ..
-rwxrwxrwx 1 michi root   45 28. Mär 11:57 index.html
-rwxrwxrwx 1 michi root   27 28. Mär 16:13 info.html
-rwxrwxrwx 1 michi root   31 28. Mär 16:11 info.php
-rwxrwxrwx 1 michi root   20 28. Mär 16:17 test.php.save
michi@localhost /var/www/localhost/htdocs $ 

mkfs.vfat command not found

Wenn beim Aufrufen von mkfs.vfat oder mkfs.fat der Fehler command not found kommt muss warscheinlich das Paket dosfstools installiert werden.

localhost /home/michi # emerge -av dosfstools                                                                                                                                                   
                                                                                                          

 * IMPORTANT: 10 news items need reading for repository 'gentoo'.                                                                                                                               
 * Use eselect news read to view new items.                                                                                                                                                     


These are the packages that would be merged, in order:                                                                                                                                          

Calculating dependencies... done!                                                                                                                                                               
[ebuild  N     ] sys-fs/dosfstools-4.1::gentoo  USE="udev -compat -test" 169 KiB                                                                                                                

Total: 1 package (1 new), Size of downloads: 169 KiB                                                                                                                                            

Would you like to merge these packages? [Yes/No] yes                                                                                                                                            

>>> Verifying ebuild manifests                                                                                                                                                                  

Hinweis: mkfs.vfat ist ein Symlink zu mkfs.fat. Es handelt sich um dasselbe Dienstprogramm.

The ebuild selected to satisfy „>=media-libs/libmediaart-1.9.1:2.0[introspection]“ has unmet requirements.

localhost /home/michi # emerge -avuND world
--- Invalid atom in /etc/portage/package.unmask: master-pdf-editor

 * IMPORTANT: 10 news items need reading for repository 'gentoo'.
 * Use eselect news read to view new items.


These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies... done!

!!! Multiple package instances within a single package slot have been pulled
!!! into the dependency graph, resulting in a slot conflict:

dev-db/sqlite:3

  (dev-db/sqlite-3.30.1:3/3::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="icu readline -debug -doc -secure-delete -static-libs -tcl -test -tools" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    (no parents that aren't satisfied by other packages in this slot)

  (dev-db/sqlite-3.30.1:3/3::gentoo, installed) USE="icu readline secure-delete -debug -doc -static-libs -tcl -test -tools" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    >=dev-db/sqlite-3.28.0:3[secure-delete,debug=] required by (mail-client/thunderbird-68.5.0:0/0::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="dbus gmp-autoupdate startup-notification system-av1 system-harfbuzz system-icu system-jpeg system-libevent system-libvpx system-sqlite system-webp -bindist -clang -custom-cflags -custom-optimization -debug -eme-free -hardened -jack -lightning -lto (-pgo) -pulseaudio (-selinux) -test -wayland -wifi" ABI_X86="(64)" CPU_FLAGS_X86="-avx2" L10N="de -ar -ast -be -bg -br -ca -cs -cy -da -el -en-GB -es-AR -es-ES -et -eu -fi -fr -fy -ga -gd -gl -he -hr -hsb -hu -hy -id -is -it -ja -ko -lt -nb -nl -nn -pl -pt-BR -pt-PT -rm -ro -ru -si -sk -sl -sq -sr -sv -tr -uk -vi -zh-CN -zh-TW"
                             ^^^^^^^^^^^^^                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              
    >=dev-db/sqlite-3.28.0:3[secure-delete,debug=] required by (www-client/firefox-68.5.0:0/0::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="dbus gmp-autoupdate screenshot startup-notification system-av1 system-harfbuzz system-icu system-jpeg system-libevent system-libvpx system-sqlite system-webp -bindist -clang -custom-cflags -custom-optimization -debug -eme-free -geckodriver -hardened -hwaccel -jack -lto -pgo -pulseaudio (-selinux) -test -wayland -wifi" ABI_X86="(64)" CPU_FLAGS_X86="-avx2" L10N="de -ach -af -an -ar -ast -az -be -bg -bn -br -bs -ca -cak -cs -cy -da -dsb -el -en-CA -en-GB -eo -es-AR -es-CL -es-ES -es-MX -et -eu -fa -ff -fi -fr -fy -ga -gd -gl -gn -gu -he -hi -hr -hsb -hu -hy -ia -id -is -it -ja -ka -kab -kk -km -kn -ko -lij -lt -lv -mk -mr -ms -my -nb -nl -nn -oc -pa -pl -pt-BR -pt-PT -rm -ro -ru -si -sk -sl -son -sq -sr -sv -ta -te -th -tr -uk -ur -uz -vi -xh -zh-CN -zh-TW"
                             ^^^^^^^^^^^^^                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

dev-libs/libcdio:0

  (dev-libs/libcdio-2.1.0-r1:0/19::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="cxx -cddb -minimal -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    (no parents that aren't satisfied by other packages in this slot)

  (dev-libs/libcdio-2.0.0-r1:0/18::gentoo, installed) USE="cxx -cddb -minimal -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    >=dev-libs/libcdio-0.94:0/18=[abi_x86_64(-)] required by (dev-libs/libcdio-paranoia-0.94_p2-r2:0/0::gentoo, installed) USE="cxx -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)"
                           ^^^^^^                                                                                                                                                                                                                                                                                                      
dev-libs/libcdio:0

  (dev-libs/libcdio-2.1.0-r1:0/19::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="cxx -cddb -minimal -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    (no parents that aren't satisfied by other packages in this slot)

  (dev-libs/libcdio-2.0.0-r1:0/18::gentoo, installed) USE="cxx -cddb -minimal -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)" pulled in by
    >=dev-libs/libcdio-0.94:0/18=[abi_x86_64(-)] required by (dev-libs/libcdio-paranoia-0.94_p2-r2:0/0::gentoo, installed) USE="cxx -static-libs -test" ABI_X86="(64) -32 (-x32)"
                           ^^^^^^                                                                                                                                                                                                                                                                                                      

app-crypt/pinentry:0

  (app-crypt/pinentry-1.1.0-r2:0/0::gentoo, ebuild scheduled for merge) USE="gtk ncurses qt5 -caps -emacs -fltk -gnome-keyring -static" ABI_X86="(64)" pulled in by
    (no parents that aren't satisfied by other packages in this slot)

  (app-crypt/pinentry-1.1.0-r2:0/0::gentoo, installed) USE="gnome-keyring gtk ncurses qt5 -caps -emacs -fltk -static" ABI_X86="(64)" pulled in by
    app-crypt/pinentry[gnome-keyring] required by (gnome-base/gnome-keyring-3.31.91-r1:0/0::gentoo, installed) USE="caps filecaps pam ssh-agent (-selinux) -test" ABI_X86="(64)"
                       ^^^^^^^^^^^^^                                                                                                                                                                                                                                                                                                                     


It may be possible to solve this problem by using package.mask to
prevent one of those packages from being selected. However, it is also
possible that conflicting dependencies exist such that they are
impossible to satisfy simultaneously.  If such a conflict exists in
the dependencies of two different packages, then those packages can
not be installed simultaneously.

For more information, see MASKED PACKAGES section in the emerge man
page or refer to the Gentoo Handbook.


!!! The ebuild selected to satisfy ">=media-libs/libmediaart-1.9.1:2.0[introspection]" has unmet requirements.
- media-libs/libmediaart-1.9.4::gentoo USE="gtk introspection qt5 -test -vala" ABI_X86="(64)" 

  The following REQUIRED_USE flag constraints are unsatisfied:
    at-most-one-of ( gtk qt5 )

  The above constraints are a subset of the following complete expression:
    at-most-one-of ( gtk qt5 ) vala? ( introspection )

(dependency required by "media-sound/gnome-music-3.32.2-r1::gentoo" [installed])
(dependency required by "gnome-base/gnome-extra-apps-3.32.2::gentoo[tracker]" [installed])
(dependency required by "gnome-base/gnome-3.32.2::gentoo[extras]" [installed])
(dependency required by "@selected" [set])
(dependency required by "@world" [argument])

Das Problem wurde durch Hinzufügen von libart in die package.mask gelöst

Quellcode

michi@localhost ~ $ nano -w /etc/portage/package.mask
media-libs/libmediaart