Superuser Root mit su werden

Warum kann ein Benutzer nicht su verwenden, um root zu werden?

Aus Sicherheitsgründen dürfen nur Benutzer, die in der wheel Gruppe sind, su benutzen. Um einen Benutzer dieser Gruppe hinzuzufügen, führe den folgenden Befehl als root aus:

root #gpasswd -a benutzername wheel

Mit dem Kommando su („substitute user“) wechseln Sie auf der Kommandozeile die Identität. Dazu startet im Hintergrund eine neue Shell unter einer neuen Benutzerkennung (UID) und Gruppenkennung (GID). Um mit su Administrator oder ein anderer Benutzer zu werden, müssen Sie das entsprechende Passwort kennen.

Grundsätzlich lautet das Kommando su [-] [benutzername] – dabei gibt es den kleinen aber feinen Unterschied, ob Sie das Minuszeichen verwenden oder nicht. Das Minuszeichen (alternativ können Sie hier den Parameter -l oder seine Langform --login verwenden) sorgt dafür, dass ein wirkliches Einloggen stattfindet – mit Setzen der richtigen Umgebungsvariablen, Shell und einem Wechsel in das neue Home-Verzeichnis. Ohne das Minuszeichen ändern sich die Umgebungsvariablen nicht, und der neue User besitzt eventuell keine Rechte, sich im aktuellen Arbeitsverzeichnis aufzuhalten

x11-misc/xidle-26052015::gentoo (masked by: ~amd64 keyword)

localhost /home/michi # emerge -av xidle

  • IMPORTANT: 8 news items need reading for repository ‚gentoo‘.
  • Use eselect news read to view new items.

These are the packages that would be merged, in order:

Calculating dependencies… done!

!!! All ebuilds that could satisfy „xidle“ have been masked.
!!! One of the following masked packages is required to complete your request:

  • x11-misc/xidle-26052015::gentoo (masked by: ~amd64 keyword)

For more information, see the MASKED PACKAGES section in the emerge
man page or refer to the Gentoo Handbook.

Das kann durch das Hinzufügen des Paketes x11-misc/xidle in die Datei /etc/portage/package.accept_keywords gelöst werden.

localhost /home/michi # nano -w /etc/portage/package.accept_keywords

x11-misc/xidle    ~amd64